SSV Rodewald 1921 e.V.

Get Adobe Flash player

Handball

Handball Damen: SSV Rodewald – HSG Hannover West II

So macht das Spielen Spaß.

Nach dem Aufstieg in die Regionsliga Hannover war man verunsichert, wie sind die neuen Mannschaften und wie spielt es sich in der höheren Klasse?

Und dann ein Saisonauftakt nach Maß. Nach dem Eintreffen in der Steimbker Halle kamen die Rodewalder Spielerinnen in ihren neuen T-Shirts geschlossen zum Aufwärmen, was ein sehr positives Mannschaftsbild vermittelte.

So begann auch Rodewald als kompakte Mannschaft. Von Beginn an zeigte Rodewald, dass hier mit viel Tempo gespielt wird und ging gegen den unbekannten Gegner aus Hannover nach den ersten Spielminuten sofort in Führung.

Eine super Abwehrleistung lies bis zur Pause nur sieben Gegentreffer zu, so gingen die  Rodewald mit 14:7 beruhigt in die Pause. Voller Euphorie begann dann die zweite Hälfte doch die Hannoveraner stellten ihre Abwehr um und kamen bis auf drei Treffer heran.

Rodewald fand aber schnell zu einem guten Gegenmittel und die Rodewalder Torfrau tat ihr übriges dazu und konnte einige Bälle direkt fangen und Tempo Gegenstöße einleiten. Nach dem 19:16 schien für Rodewald alles klar zu sein und sie bauten den Vorsprung Tor für Tor aus.

Die Damen aus Hannover  konnten den Rodewaldern nicht mehr gefährlich werden, so endete das Spiel zufrieden mit  29:18 für Rodewald.

SSV Rodewald: Beate Eitzmann (2 geh. 7m), S. Hänsel (1), B. Kolodziej (), Maren Schütz (3), A-L. Hain (4),
J. Heidorn (7), F. Wehrhoff (), H. Dangers (5), L. Wöhlk (), A. Hanns (1),
C-D. Lindwedel (5), Meike Schütz (3).